Franz Schäfer: „Achzig ist das neue Sechzig“

Franz Schäfer

In seiner Funktion als Präsident des 1. FC Nürnberg ging Franz Schäfer in den Jahren 2009 und 2010 voll und ganz auf. Foto: Zink

Der Sportjournalismus war seine erste Berufung in einem facettenreichen und erfüllten Berufsleben. Franz Schäfer war zudem im Profifußball, in der Werbung, in der Möbelbranche und im Verlagswesen tätig. Und natürlich kennt man ihn in Nürnberg und über die Grenzen Frankens hinaus auch als Funktionär beim 1. FC Nürnberg, dessen letzter Präsident er war. Am 21. Januar 2017 feierte VNBS-Mitglied Schäfer seinen 80. Geburtstag. Ein Porträt. Weiter

Weihnachtsfeier: 450 Preise und ein entspannter Franke

 

Im Landgasthof Löhner in Diepersdorf fand die VNBS-Weihnachtrsfeier 2016 statt. Foto: Büttner

Im Landgasthof Löhner in Diepersdorf fand die VNBS-Weihnachtsfeier 2016 statt. Foto: Büttner

Alle Jahre wieder: Traditionell am letzten Samstag vor Weihnachten lädt der VNBS ein zur Weihnachtsfeier. 2016 fand sie erstmals im Gasthof Löhner in Diepersdorf statt. Weiter

Werner Schilling bleibt auch mit 85 auf Ballhöhe

Werner Schilling

Ein Urgestein des Kicker und der Nürnberger Sportjournalistenszene: Werner Schilling.

Er ist ein Urgestein des Kicker-Sportmagazins, eine verdienter und geschätzter Kollege und vor allem ein ganz lieber Kerl: Werner Schilling feierte am 23. November 2016 seinen 85. Geburtstag. Der VNBS gratulierte ihm ganz herzlich und wünscht ihm noch viele Ehrentage. Weiter

Eloquent, aktiv, unbequem: Günther Koch bleibt sich auch mit 75 treu

Günther Koch

Kritische Fragen stellen - das hat als Reporter Günther Koch stets getan. Und daran wird sich auch nichts ändern. Foto: Zink

Sportreporter, Pädagoge, Fußballfunktionär: Günther Koch blickte an seinem 75. Geburtstag am 22. November 2016 auf ereignis- und arbeitreiche Jahrzehnte zurück. Als Rundfunktreporter genoss er Kultstatus – die Stimme Frankens berichtete vor allem über die Berg- und Talfahrten des 1. FC Nürnberg. Dem Club blieb er stets verbunden, seit einigen Jahren sitzt eim Aufsichtsrat. Und ans Aufhören denkt GüKo noch lange nicht. Weiter